[UPDATE: wetterbedingt nach drinnen verlegt] Sommer, (Sonne), Feminismus

! UPDATE: Aufgrund des schlechten Wetters wird das Sommerfest nicht wie geplant  draußen stattfinden. Stattdessen laden wir euch zu einem gemütlichen Zusammenkommen mit Pizza im queer*fem Raum (GA 04/61) ein! Das bedeutet leider auch, dass Rabbit’s Revenge doch nicht für uns auflegen kann. Wir freuen uns trotzdem auf einen gemütlichen Nachmittag/Abend mit euch! 🙂

Unser Sommerfest steht an! 🌞
Wir haben Lust mit euch gemeinsam zu quatschen, Spiele zu spielen und zu guter Musik ein bisschen vom Unialltag abzuschalten. Dazu gibt’s Outdoorspiele wie Wikingerschach, aber auch ein paar Kartenspiele. Bringt gern auch Spiele mit, auf die ihr besonders Lust habt!
Neben Snacks und alkoholfreien Getränken wird auch für Pizza gesorgt sein.

Wir starten ab 17 Uhr an der Wiese vor GA, ihr könnt aber auch sehr gerne später dazukommen.
Ab 20 Uhr wird außerdem Rabbit’s Revenge live für uns auflegen!

Falls ihr noch Informationen zu der Barrierefreiheit der Veranstaltung braucht oder irgendwelche Fragen habt, meldet euch gerne per DM auf Instagram oder per Mail (aqfr@rub.de) bei uns. All genders welcome!

Ihr kommt alleine und braucht eine Ansprech-/Bezugsperson? Meldet euch gerne dafür auch bei uns! 🙂

Bitte achtet auf euch und auf andere. Wir wollen einen Raum schaffen, an dem sich möglichst viele wohlfühlen und das geht nur, wenn wir alle respektvoll miteinander umgehen. Wir freuen uns auf euch! ✨

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Zwischen Inklusion und Unsichtbarkeit

Vortrag: „Einführung in die Intergeschlechtlichkeit – zwischen Inklusion und Unsichtbarkeit“

Am 20. Juli von 17 bis 19 Uhr kommt Julien Franke von TransInterQueer e.V. zu uns an die RUB, um mit uns über Intergeschlechtlichkeit zu reden. Wir freuen uns riesig, euch zu diesem Vortrag einladen zu können!

Was ist Intergeschlechtlichkeit überhaupt?
TransInterQueer e.V. gibt hierfür folgende Definition: „Unter dem Begriff inter* oder intergeschlechtlich fassen wir Menschen zusammen, deren Körper nicht (in allen Aspekten) den gängigen Vorstellungen und medizinischen Normen von “weiblichen” oder “männlichen” Körpern entsprechen. Inter* steht für ein breites Spektrum von angeborenen Variationen der Geschlechtsmerkmale.“

Und worum wird’s in dem Vortrag gehen?
Der Vortrag soll Einblicke in den Themenbereich der Intergeschlechtlichkeit geben. Was bedeutet es intergeschlechtlich zu sein und wie sehen Lebensrealitäten von inter* Personen aus? Wo sind inter* Menschen sichtbar und wo werden sie unsichtbar gemacht, insbesondere im Hinblick auf Lsbtqia+ Räume. Es sollen aber auch Lösungsansätze gegeben werden, wie Intergeschlechtlichkeit sprachlich und gesellschaftlich integriert und mitgedacht werden kann.

Diese Veranstaltung ist offen für alle und Teil des Rahmenprogramms zum CSD Bochum 2024.

Eine Anmeldung per Mail oder Instagram ist bei dieser Veranstaltung kein Muss, hilft uns wie immer aber bei der Planung.

Falls ihr noch nie im Raum GA 01/61 wart, schaut gerne in unseren Instagram-Highlights vorbei. Dort gibt es eine Wegbeschreibung.

Wir freuen uns auf euch! 💜

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Lust auf Bewegung an der frischen Luft?

Unser Sporttreff geht in die dritte Runde – diesmal möchten wir mit euch nach draußen gehen und haben uns dafür das Schmechtings Wiesental ausgewählt! Wir bieten dieses Mal erst mal drei Termine an, zu denen ihr euch gesammelt oder einzeln per Mail (aqfr@rub.de) kostenlos anmelden könnt.

Infos zum Ort

Wir treffen uns an der U35-Haltestelle Feldsieper Straße. Leider gibt es vor Ort weder Umkleiden noch Toiletten. Kommt also gern schon in Sportsachen!

Das Schmechtings Wiesental ist eine offene Grünfläche an der Herner Straße zwischen den U35-Haltestellen Bergbaumuseum und Feldsieper Straße. Dadurch, dass die Wiese ein öffentlicher Ort ist, werden vermutlich auch andere Menschen vor Ort sein.

Es gibt vor Ort einen Wasserspender und eine Calisthenics-Anlage, die wir ggfs. nutzen können. Wir schauen aber bei jedem Termin vor Ort flexibel, welcher Bereich sich am besten für den jeweiligen Sporttreff eignet.

Was genau passiert da?

  • 15 Min. Begrüßung + Warm Up
  • 60 Min. Ganzkörpertraining
  • 15 Min. Cool down + Austausch/Reflektion

Beim Ganzkörpertraining werden Kraftübungen mit verschiedenen Abwandlungen angeboten, sodass Anfänger*innen sowie Fortgeschrittene dabei sein können.

Wer trainiert die Gruppe?

Die Gruppe wird angeleitet von einem Fitness-Trainer, der seit 5 Jahren vor allem im Bereich Krafttraining aktiv ist. Die Person ist queer & trans*, abled & weiß.

Was soll ich mitbringen?

  • bequeme Klamotten (in denen du dich auch vor anderen wohl fühlst)
  • festes Schuhwerk
  • Yogamatte (oder Handtuch/Decke)
  • Trinkflasche.

Für wen ist das Angebot?

In erster Linie richtet sich das Angebot an RUB-Studierende jeden Geschlechts. Falls du nicht an der RUB studierst, melde dich gerne trotzdem und wir setzen dich auf die Warteliste.

Wir wollen einen Ort schaffen, an dem sich Menschen, die sich im herkömmlichen Sportbetrieb unsicher oder ausgeschlossen fühlen, zusammenfinden und in entspannter Atmosphäre und mit Spaß ihr Körpergefühl stärken können.

Grundsätze & Regeln

  • Alle Körper, Geschlechter, Sexualitäten, Races, Ethnien, Religionen sind willkommen
  • Wir tolerieren kein sexistisches, queer-feindliches, fettfeindliches, rassistisches, antisemitisches, ableistisches und anderweitig diskriminierendes und/oder menschenfeindliches Verhalten
  • Alle Körper, die sich bewegen können, dürfen sich bewegen
  • Wir sind offen für Anmerkungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge, etc.
  • Alle Wissens- und Fähigkeitsstände sind etwas wert und bei uns willkommen
  • Ihr dürft den Raum bedürfnisorientiert nutzen & auch eigene Übungen mitbringen
  • Alle Teilnehmer*innen dürfen ihr eigenes (Vor-)Wissen mit einbringen
  • Niemand muss die angeleiteten Übungen mitmachen; falls jemand aussetzen möchte, wird dies respektiert
  • Namen & Pronomen werden respektiert
  • Körper werden (außer bei der Anleitung von Übungen oder auf explizite Nachfrage) nicht kommentiert
  • Wir möchten einen Raum frei von Diät-Kultur schaffen; Essen soll ein neutrales Thema sein
  • Bevor ihr jemandem Feedback zur Ausführungen von Übungen gebt, fragt nach, ob dieses gewünscht ist

Awareness

Solltet ihr euch, aus welchen Gründen auch immer, unwohl fühlen, könnt ihr uns jederzeit ansprechen.

Falls ihr übergriffiges, diskriminierendes oder anderweitig abwertendes oder unangenehmes Verhalten erfahrt, möchten wir euch betroffenen-orientiert zur Seite stehen und gemeinsam mit euch schauen, was wir tun können, damit ihr euch wohl fühlen könnt.

In solchen Situationen tun wir nichts, ohne mit euch darüber gesprochen zu haben.

❗️ Wichtig: Achte auf dich und auf andere – wenn du dich erkältet/nicht ganz fit fühlst, komm lieber ein anderes Mal vorbei.

Bei Regen fällt der Sporttreff aus! Alle weiteren Infos sowie den genauen Treffpunkt erhaltet ihr nach der Anmeldung per Mail.

Wir freuen uns sehr auf euch! 🧡

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Bring dich ein!

Unser erstes offenes Plenumstreffen steht an!
Du hast Lust Teil einer queer*feministischen Gruppe zu sein und dich mit anderen Studis zu vernetzen? Dann bist du hier genau richtig!
Bei unserem Treffen möchten wir gemeinsam Ideen austauschen, welche Projekte oder Ziele diese Gruppe haben könnte. Das kann von der Organisation von Vorträgen bis hin zur Ausrichtung eines Sommerfestes reichen, oder einfach einen Raum schaffen, um gemeinsam Zeit zu verbringen und neue Freundschaften zu knüpfen – oder etwas ganz anderes! Wir sind schon gespannt auf eure Ideen! (Wenn ihr gerade noch keine Ideen habt und euch das ganze erstmal still anschauen wollt, ist das natürlich auch gar kein Problem)
Also ganz egal, wie ihr vorbeikommt – ob alleine oder zu mehreren, eher schüchtern oder extrovertiert, mit viel feministischem Vorwissen oder kaum – wir freuen uns auf euch!

Falls du interessiert bist, aber am 15.04. nicht kannst, dann schreib uns einfach eine Mail und wir schicken dir die Infos vom Treffen + wie du dich mit den anderen Interessierten austauschen kannst (evtl. Messengergruppe).

Wie immer, falls noch Fragen offen geblieben sind, meldet euch gerne! 💜

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Backstreet’s Back – Basteln wie früher <3

Diesen Montagabend findet unser Kreativabend in der Retro-Edition statt; es sind aktuell noch ein paar wenige Plätze frei, meldet euch also gerne noch schnell an.:)

Wir haben wieder Lust mit euch kreativ zu werden – dieses Mal mit Window Color! Egal, ob ihr Kindheitserinnerungen wieder erwecken oder einfach mal was Neues ausprobieren wollt: Gemeinsam werden wir Bilder herstellen, mit denen ihr zu Hause eure Fenster und Spiegel dekorieren könnt. Ob ihr kleine Motive, Pride-Flaggen oder was komplett Anderes machen möchtet, ist natürlich euch überlassen.

Wichtig: Meldet euch für diese Veranstaltung bitte mit einer kurzen E-Mail an aqfr@rub.de an.

Wir stellen alle benötigten Materialien wie Window-Color-Farben, Folien und Vorlagen zur Verfügung. Wenn ihr eigene Ideen oder Materialien habt, bringt sie gerne mit! Für alkoholfreie Getränke und Snacks ist auch gesorgt!

Falls ihr noch nie bei uns (queer*feministischer Raum, GA 04/61) wart, schaut für eine Wegbeschreibung gerne in unserem Highlight „Über uns“ nach. Wenn ihr noch fragen habt, schreibt uns gerne eine DM.

Bitte achtet auf euch selbst und andere – wenn ihr euch krank fühlt, kommt lieber ein anderes Mal. Wir freuen uns auf euch!<3

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Einladung zur FLINTA*-Wahl-Vollversammlung des AR-QF

Hallo zusammen, es ist wieder soweit: Wir, das Autonome queer*feministische Referat im AStA der Ruhr-Universität Bochum, laden euch hiermit herzlich zu unserer Wahl-Vollversammlung (Wahl-VV) am Donnerstag, 23. November 2023 ab 18:00 Uhr im queer*feministischen Raum (GA 04/61) ein! Eingeladen und stimmberechtigt sind alle an diesem Tag ordentlich eingeschriebenen FLINTA*-Studierenden1 an der Ruhr-Universität Bochum (bringt bitte euren Studiausweis oder eure Studienbescheinigung mit amtlichem Lichtbildausweis mit).  

Auf der Wahl-VV werden wir als Referentinnen ausführlich über unsere Arbeit und die Finanzen der Amtszeit berichten. Zudem wird die Wahl der Referent*innen für die Amtszeit 2023/24 durchgeführt. Kommt also unbedingt vorbei, wenn euch interessiert, wohin im letzten Jahr Arbeit und Geld geflossen ist und ihr mitentscheiden möchtet, wer die künftigen Referent*innen sein sollen. Auch für Essen, Getränke und gute Stimmung ist natürlich gesorgt.:)  

Ihr seid außerdem herzlich eingeladen, euch auch selbst zur Wahl als Referent*in aufstellen zu lassen und die kommende Amtszeit feministisch für die Studierendenschaft tätig zu sein. Die Aufwandsentschädigung beträgt aktuell monatlich 360€. Kontaktiert uns sehr gerne schon im Vorfeld der Wahl-VV; wir erklären euch gerne, was die Arbeit beeinhaltet, wieviel Zeit ihr einplanen solltet und alles, was euch sonst noch interessiert!  

Die vorläufige Tagesordnung lautet:  

TOP 1: Regularia 
TOP 2: Genehmigung des letzten Protokolls 
TOP 3: Berichte der Referentinnen*
TOP 4: Finanzen 
TOP 5: Entlastung der Referentinnen*
TOP 6: Wahl der Referentinnen* 
TOP 7: Antrag auf Neufassung der Ordnung des Autonomen queer*feministischen Referats2
TOP 8: Debatte zur Neufassung der Ordnung des Autonomen queer*feministischen Referats3
TOP 9: Ausblick auf die kommende Amtszeit 
TOP 10: Verschiedenes  

Solltet ihr noch Fragen habt, schreibt uns wie immer gerne. Wir freuen uns schon auf euch!:)

Feministische Grüße 
Noa Lategahn, Sarah Ludyga und Sofie Rehberg 

–  

Bemerkungen:

1 FLINTA* = Frauen, Lesben, sowie inter*-, nicht-binäre*-, trans*- und agender*- Personen

2 Diese Ordnung beinhaltet eine Geschäfts- sowie Wahlordnung und soll die bislang existierenden Ordnungen, die „Geschäftsordnung“ und die sogenannte „Satzung“, ersetzen.  

3 Die neugefasste Ordnung soll auf der VV am 23. November 2023 vorgestellt und debattiert werden. Abgestimmt werden soll sie erst auf der dann nächsten VV. Anmerkungen und Änderungswünsche sind herzlich willkommen!

Anlagen:

[TOP 2] Vorläufiges Protokoll der FLINTA*-Wahl-Vollversammlung vom 17. November 2022

[TOP 7] Antrag auf Neufassung der Ordnung des Autonomen queer*feministischen Referats

[TOP 7] Entwurf zur Neufassung der „Ordnung des Autonomen queer*feministischen Referats im Allgemeinen Studierendenausschuss der Ruhr-Universität Bochum“

[TOP 8] „Neufassung der Satzung für das Autonome Frauen*Lesben Referat der Ruhr-Universität Bochum“ vom 11. Juni 2016

[TOP 8] „Geschäftsordnung für das Autonome Frauen*Lesben Referat der Ruhr-Universität Bochum“ vom 11. Juni 2016

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Sommerfest in Kooperation mit dem ASR

Unser Sommerfest steht an! Wir haben Lust mit euch gemeinsam zu quatschen, Spiele zu spielen und zu guter Musik ein bisschen vom Unialltag abzuschalten. Dazu gibt’s Outdoorspiele wie Wikingerschach oder Spikeball, aber auch ein paar Kartenspiele. Wie immer ist für Snacks und (nicht-alkoholische) Getränke gesorgt.

Wir starten ab 16 Uhr an der Wiese vor GA, ihr könnt aber auch sehr gerne später dazukommen. Falls ihr noch Informationen zu der Barrierefreiheit der Veranstaltung braucht oder irgendwelche Fragen habt, meldet euch gerne per DM auf Instagram oder per Mail bei uns. All genders welcome!

Ihr kommt alleine und braucht eine Ansprech-/Bezugsperson? Meldet euch gerne dafür auch bei uns!:)

Bitte achtet auf euch und auf andere. Wir wollen einen Raum schaffen, an dem sich möglichst viele wohlfühlen und das geht nur, wenn wir alle respektvoll miteinander umgehen.

Wir freuen uns auf euch!

Eure Fragen für die Fragerunde mit der Prorektorin für Diversität

Save the Date: Am 24.05. ab 15:00 Uhr findet vor der Universitätsbibliothek (UB) am AQFR-Stand eine Fragerunde mit Frau Karle statt! Als erste Prorektorin für Diversität, Inklusion und Talententwicklung an der RUB trägt sie die Verantwortung, Diversität an der Uni zu fördern und sich mit jeglicher Form von Diskriminierung wie Klassismus, Queerfeindlichkeit, Rassismus, Ableismus und vielen weiteren auseinanderzusetzen, sich der Verschränkungen bewusst zu sein und diesen entgegenzuwirken.

Wir möchten die Anliegen der Studierenden und Mitarbeitenden der RUB hervorheben und insbesondere eine Stimme für von Diskriminierung betroffene Menschen sein. Hier habt ihr jetzt die Möglichkeit, anonym eure Sorgen, Fragen oder Wünsche zu äußern. Eine unserer Referent*innen wird am Diversity Day der RUB am 24.05. eine Auswahl der Einsendungen an Frau Karle weiterleiten.

Schickt uns ab sofort alle eure Fragen und Wünsche über das untenstehende Formular zu, damit wir sie bei der Fragerunde berücksichtigen können! Wir freuen uns auf eure Beiträge und Teilnahme!

Gemeinsam für eine diskriminierungskritische RUB!

Übrigens: Wir sind schon ab 14:00 Uhr am Infostand für euch da. Kommt gerne vorbei, unterhaltet euch mit uns und holt euch unsere neuen Stickermotive ab.:)

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug.